Abkürzungen - Bezeichnungen

TK - Traufkante

Die von Tortuga weiter entwickelten Jurtendächer besitzen eine Traufkante, die den besseren Abfluss des Regenwassers ermöglicht.

KL -  Knopfleiste

Der Standard bei den Schwarzzelten ist die Doppelknopfleiste. Teilweise weisen Artikel eine zusätzliche Knopfleiste auf, auf welche mit dieser Abkürzung hingewiesen wird.

SL - Schlinge-Ösen Verbindung

Diese Verbindung kennen die meisten Anwender von unseren Gerüstzelten. Eine Schlinge wird durch die Öse der angrenzenden Plane gefädelt und mit der nächsten Schlinge verbunden. Dieses System ermöglicht einen vergleichsweise schnellen Aufbau

Vario - Knopfleiste & Schlinge-Ösen Verbindung

Vario Artikel ermöglichen die Verbindung mit Knopfleisten oder Schlinge-Ösen Verbindung.

RL - Rundleine

Hochstand, Rundleine, Kniestock

Es gibt verschiedene Bezeichnungen für den senkrecht verlaufenden Teil einer schrägen Zeltwand. Bei Kohten wird er üblicherweise "Hochstand" genannt. Bei einer Jurtenabdeckplane, ähnlich einer Traufkante, auch als Rundleine bezeichnet. In der Architektur ist Kniestock am verbreitetsten.

Skizze

Hering, der

(gem. Duden)

  1. (in großen Schwärmen besonders in den nördlichen Meeren auftretender) Fisch mit grünlich blauem Rücken und silberglänzenden, leicht gewölbten Körperseiten, der als Speisefisch verwendet wird
  2. dünner, schmaler Mann
  3. schmaler Holz- oder Metallpflock, der mit einer Nase oder Kerbe zum Einhängen der Zeltschnüre versehen ist und der beim Aufbau eines Zeltes am Zeltrand in den Boden geschlagen wird; Zeltpflock

Zeltheringe