Das System fürs Bauen

Wir bieten zahlreiche Möglichkeiten das Dach ihrer Jurte zu gestalten. Nachfolgend stellen wir Möglichkeiten und Bauteile vor.

Jurtendach aus Kohtenblättern

6 Kohtenblätter ergeben ein Jurtendach

6 x Art. 10 000 000

oder

6 x Art. 10 005 020

Durch das Zusammenschlaufen von 6 Kohtenblättern des Modells 00/52 oder 20/53 entsteht ein 6-blättriges Jurtendach. Die Seitenwände können nach Belieben zusammengestellt werden.

Details zu den Kohtenblättern finden sie hier.

Halbjurtendach – Art. 11 030 003

Das Bauteil entspricht 3 zusammen genähten Kohtenblättern 20/53.

Mit zwei Halbjurtendächern lässt sich ein normales Jurtendach ohne Traufkante bauen. Fügt man noch das Zwischendachteil Art. 12 060 165 hinzu, lässt sich eine Ovaljurte bauen.

Ovaljurtendach

Ein Dach mit ovaler Grundfläche von ca. 760 x 600 cm.

Mit Kohtenblättern:
  • 6 x Kohte S 00/52 Art. 10 000 000
  • 2 x Jurten-Zwischendach Art. 12 060 165

oder

  • 6 x Kohte S 20/53 Art. 10 005 020
  • 2 x Jurten-Zwischendach Art. 12 060 165

Mit Halbjurtendächern:
  • 2 x Halbjurtendach Art. 11 030 003
  • 2 x Jurten-Zwischendach Art. 12 060 165

Jurten-Zwischendach – Art. 12 060 165

Diese Plane verlängert eine Jurte um ca. 160 cm zu einer Ovaljurte

  • Ringsum 7 cm breit gesäumt
  • Linke Seite mit 8 mm Messingösen und aufgesteppter Regenleiste
  • Rechte Seite mit an der Unterseite angeriegelten Schlaufen
  • Unten Knopflöcher und Doppelknöpfe
  • An den Ecken befinden sich 16 mm Messingösen
  • Pro Dach werden 2 Planen benötigt

Jurtendach ohne TK – Art. 11 035 006

Dieses Dach ist 12 eckig mit einem Durchmesser von 600 cm und an einem Stück gefertigt

  • Entspricht 6 zusammengeschlauften Kohtenblättern S 20/53
  • Ohne Traufkante - ideal zum Bauen
  • Besitzt in der Mitte ein Feuerloch
  • Etwas flacher als die Variante mit Traufkante Art. 11 040 012

Jurtendächer mit Traufkante

1990 entwickelte Tortuga dieses Jurtendach

  • Die Knopfleiste ist durch die Traufkante vor Regen geschützt
  • Die steilere Dachneigung als beim klassischen Jurtendach ermöglich ein rascheres Abfliessen des Regenwassers

Jurtendach TK – Art. 11 040 012

Das Jurtendach ist ein 12-Eck mit ca. 600 cm Durchmesser,

mit Kombi-Knopfleiste DBGM und Feuerloch

  • Mit ca. 16 cm Traufkante
  • Aufhängung an feuerverzinkten D-Ringen
  • Messingösen mit Leder oder PP-Gurt verstärkt
  • Pro Seite 8 Knopflöcher mit Doppelknöpfen.

Grossjurtendach TK – Art. 11 045 016

Das Jurtendach ist ein 16-Eck mit ca. 800 cm Durchmesser,

mit Kombi-Knopfleiste DBGM und Feuerloch

  • Mit ca. 16 cm Traufkante
  • Aufhängung an feuerverzinkten D-Ringen
  • Messingösen mit Leder oder PP-Gurt verstärkt
  • Pro Seite 8 Knopflöcher mit Doppelknöpfen.

Gigajurtendach TK – Art. 11 050 018

Das Jurtendach ist ein 18-Eck mit ca. 900 cm Durchmesser,

mit Kombi-Knopfleiste DBGM und Feuerloch

  • Mit ca. 16 cm Traufkante
  • Aufhängung an feuerverzinkten D-Ringen
  • Messingösen mit Leder oder PP-Gurt verstärkt
  • Pro Seite 8 Knopflöcher mit Doppelknöpfen.

Halbjurtendach TK – Art. 11 031 003

2 Halbjurtendächer ergeben einem Jurtendach mit ca. 600 cm Durchmesser,

mit Kombi-Knopfleiste DBGM und Feuerloch

  • Mit ca. 16 cm Traufkante
  • Aufhängung an feuerverzinkten D-Ringen
  • Messingösen mit Leder oder PP-Gurt verstärkt
  • Pro Seite 8 Knopflöcher mit Doppelknöpfen.
  • Lässt sich mit Jurten-Zwischendachteil TK Art. 12 061 165 zur Ovaljurte bauen

Jurten-Zwischendach TK – Art. 12 061 165

Diese Plane verlängert eine Jurte um ca. 160 cm zu einer Ovaljurte

  • Ringsum 7 cm breit gesäumt
  • Linke Seite mit 8 mm Messingösen und aufgesteppter Regenleiste
  • Rechte Seite mit an der Unterseite angeriegelten Schlaufen
  • Unten Knopflöcher und Doppelknöpfe
  • An den Ecken befinden sich 16 mm Messingösen
  • Pro Dach werden 2 Planen benötigt
  • Mit Traufkante
  • Auf Grund der grösseren Dachneigung ist dieser Artikel länger als Art. 12 060 165 ohne TK